Rotationslaser gebraucht

Hier erfährst Du alles, was Du zum Thema Rotationslaser gebraucht wissen musst. Ein Rotationslaser ist ein Präzisionswerkzeug. Deshalb musst Du besonders beim Kauf von Gebrauchtgeräten einiges beachten. Je nach dem ob Du das Gerät gewerblich oder privat nutzt, hast Du einen anderen Fokus. Daraus lassen sich unterschiedliche Anforderungen an das Gerät, sowie an den Verkäufer ableiten. Falls Du weitere Fragen hast, dann hinterlasse mir gerne eine Nachricht.

 

Brauche ich den Rotationslaser privat oder geschäftlich?

Bist Du ein Gewerbetreibender, dann steht für Dich die Zuverlässigkeit und Genauigkeit an erster Stelle. Denn nur, wenn Du Dich auf Dein Werkzeug zu 100% verlassen kannst, kannst Du qualitativ hochwertige Arbeit abliefern.

Nutzt Du den Laser jedoch privat, dann ist für Dich die Zuverlässigkeit sowie Genauigkeit ebenfalls wichtig, aber Dein Fokus liegt eher drauf ein günstiges und einfach zu bedienendes Gerät zu bekommen. Typische Arbeiten können z.B. sein, dass Du die Hofeinfahrt machen möchtest, oder der Rotationslaser Dich beim Hausbau unterstützen soll.

Zusammenfasend können wir folgende Anforderungen festhalten:

Nutzung privat Nutzung gewerblich
  • günstig
  • einfach zu bedienen
  • Servicemöglichkeit wegen seltenem Einsatz nicht so wichtig
  • Genauigkeit nicht ganz so wichtig, da eher für kleine Distanzen im Einsatz (kein Straßenbau mit 500 m Länge)
  • gute Sichtbarkeit des Strahls wichtig (evtl. Laser mit grünem Laserstrahl)
  • Zuverlässigkeit und Qualität
  • Genauigkeit
  • mehrere Funktionen werden gebraucht (horizontal und vertikal)
  • Servicemöglichkeit wie z.B. Reparatur, Ersatzteile, Justage, Ersatz bei Ausfall
  • Sichtbarkeit des Laserstrahls teilweise unwichtig, da sowieso mit Handempfänger gearbeitet wird

99,00

Enthält 19% MwSt. DE
zzgl. Versand

25,00

Enthält 19% MwSt. DE
zzgl. Versand

Kauf von Privat oder vom Händler?

Wenn Du einen gebrauchten Rotationslaser kaufen möchtest, dann gibt es für Dich prinzipiell 2 Optionen.

  1. Kauf von Privat
  2. Kauf vom Händler

Kauf von Privat

Der Kauf von privat kann schnell in die Hose gehen. Häufig sehen die Geräte äußerlich ganz gut aus, da sie nur wenig im Einsatz waren. Tatsächlich sind die Geräte jedoch oft dejustiert, d.h. ungenau. Generell solltest Du vor jedem größeren Einsatz überprüfen, ob der Laser stimmt. Nur so kannst Du sicher sein, dass Du genau arbeiten kannst. Dies wird von Privatleuten aufgrund mangelnden Wissens oft nicht gemacht. Wie Du das leicht überprüfen kannst zeige ich Dir in einem Video, oder Du liest es auf der Seite Rotationslaser nach.

Außerdem sollte der Rotationslaser regelmäßig vom Fachmann überprüft und justiert werden. Wir empfehlen das 1x pro Jahr zu tun. Vergiss nicht der Rotationslaser ist ein Präzisionswerkzeug! Auch das wird von Privatleuten eher selten bis nicht gemacht, da eine Justage zwischen 50 € – 100 € kostet. Einen justierten Rotationslaser erkennst Du an der Prüfplakette. Darauf ist auch markiert, wann die nächste Überprüfung anstehen sollte.

Häufig sind die Akkus solcher Laser nicht mehr die besten. Dies liegt daran, weil die Laser selten im Einsatz sind und dann häufig leer in den Koffer kommen. Es besteht die Gefahr, dass sich die Akkus komplett entladen.

Absolut die Finger solltest Du von Geräten lassen, die einen Sprung im Laseraustrittsfenter aufweisen. Dies deutet klar auf einen Sturzschaden hin. Nach einem Sturz sind die Geräte mit ziemlicher Sicherheit dejustiert, also nicht mehr genau. Im besten Fall kann dies wieder justiert werden, im schlechtesten Fall sind die Geräte defekt obwohl sie sich trotzdem noch drehen. Solche Geräte bitte nur kaufen, wenn ein Fachmann das Gerät überprüft hat. Also auf die Plakette schauen und nachfragen, ob die Überprüfung vor oder nach dem Sturz passiert ist.

Natürlich hast Du beim Kauf von privat auch keine Garantie. Bei einem Defekt kann es zu blöden Situationen kommen. Besonders wenn der gebrauchte Rotationslaser über das Internet gekauft wird und der Laser vor dem verschicken noch “einwandfrei” funktioniert hat.

Aber der Kauf von Privat kann sich auch lohnen. Teilweise kannst Du richtige Schnäppchen machen und nicht jeder Laser, der länger wie ein Jahr nicht beim Service war, muss ungenau sein. Am besten Du schaust Dir das Gerät live an und überprüfst Vorort die Genauigkeit.

Folgende Fragen solltest Du dem Verkäufer stellen:

  • hatte der Laser einen Sturzschaden?
  • wann wurde der Laser das letzte Mal vom Fachmann überprüft und justiert? Im Idealfall 1 Mal pro Jahr, in der Realität deutlich seltener.
  • Falls die Überprüfung länger wie 1 Jahr her ist, dann kannst Du fragen wie genau der Laser ist. Damit meine ich nicht die Genauigkeit laut Herstellerangabe, sondern die tatsächliche Genauigkeit. Dies sollte sowieso vor jedem Einsatz überprüft werden und ist auch gar nicht so schwer. Wie das geht zeige ich Dir hier.
  • Wie lange ist die Akkulaufzeit?

Worauf solltest Du bei der Wahl und Begutachtung des gebrauchten Rotationslasers achten:

  • Gesamteindruck Rotationslaser:
    • Verschmutzungen durch z.B. Beton sind nicht schön, sagen aber nichts über den Zustand des Lasers aus. Wichtig ist jedoch, dass das Laseraustrittsfenster sauber, kratzfrei und ohne Sprung ist.
    • Als Zubehör sollte zumindest ein Ladegerät (falls der Laser mit Akkus läuft) und ein Handempfänger mit Halteklammer dabei sein. Achte beim Empfänger darauf, dass die Empfangsleiste sauber und kratzfrei ist, da sonst der Laserstrahl nicht sauber detektiert wird.
    • Schalte den Rotationslaser ein und höre ob er sauber läuft. Falls es Probleme mit dem Antrieb oder der Selbstnivellierung gibt, dann hört sich das kratzig an.
    • Falls der Laser über mehrere Funktionen verfügt, dann lass sie Dir erklären und überprüfe, ob auch alles funktioniert.
  • Hersteller:
    • Suche Dir ein Gerät von einem bekannten Hersteller aus. ACHTUNG: Das heißt nicht zwangsläufig, dass die Qualität besser ist! Hat aber folgende Vorteile:
      • Wahrscheinlichkeit ist größer, dass Du einen Händler findest, der das Gerät justieren kann/will
      • Ersatzteile können einfach nachbestellt werden
      • Du kannst das Gerät deutlich leichter Wiederverkaufen!
    • Namenhafte Hersteller sind: Theis, Nedo, geo-Fennel, Leica, Topcon, Bosch, Hilti, Würth
  • Preis:
    • Recherchiere im Internet, wie viel ein neuer Rotationslaser kostet. Beim Kauf von Privat gehst Du ein erhöhtes Risiko ein. Der Laser sollte demnach maximal 50 % des Neupreises kosten. Alles andere ist in meinen Augen zu teuer!

Zusammenfassung Vor- und Nachteile beim Kauf von Privat:

Vorteile Nachteile
  • Schnäppchen möglich
  • teilweise neuwertige Geräte, da sehr wenig im Einsatz
  • Rotationslaser werden in den wenigsten Fällen regelmäßig überprüft
  • häufig Akkus schwach/defekt
  • keine Garantie
  • bei Defekten muss ein Händler gefunden werden, der die Arbeit annimmt
  • Geräte können Defekte aufweisen, die aufgrund mangelnden Wissens nicht kommuniziert werden
  • keine Rechnung

Kauf vom Händler

Kaufst Du einen Rotationslaser vom Händler, dann ist das Gerät in jedem Fall überprüft worden. Du kannst sicher sein, dass alles passt, denn der Händler muss 1 Jahr Garantie darauf geben. Außerdem hast Du einen Ansprechpartner direkt parat, der dir bei einem Defekt hilft und Dich mit Leihgeräten versorgen kann. Wenn Du den Laser gewerblich nutzt, dann gibt das Dir enorm Sicherheit.

Gebrauchtgeräte sind bei Händler aus den genannten Gründen jedoch selten und die Geräte werden in der Regel sehr schnell verkauft. Preislich musst Du mit dem halben Neupreis oder mehr rechnen.

Zusammenfassung Vor- und Nachteile beim Kauf von Privat:

Vorteile Nachteile
  • 1 Jahr Händlergarantie
  • Rotationslaser technisch iO
  • Reparatur und Service sichergestellt durch Händle
  • Du bekommst eine Rechnung
  • Du bekommst eine Einweisung für das Gerät
  • Angebote sind sehr selten, da begehrt
  • Kosten für Gebrauchtgeräte hoch
messprofiservice, Baustelle schwere Maschinen

Wo kann ich gebrauchte Geräte finden?

Gebrauchte Geräte findest Du bei Händlern bzw. Mietstationen vor Ort. Natürlich hilft Dir google auch weiter, um über Stadtgrenzen hinweg Angebote zu finden. Ansonsten kann ich Dir noch ebay und ebay Kleinanzeigen empfehlen. Dort gibt es eine riesen Auswahl an neuen und gebrauchten Geräten.

ebay:

Wenn Du wirklich ein Schnäppchen machen möchtest, dann suche Dir Geräte aus, die nicht optimal eingestellt sind. Damit meine ich schlechte und wenige Bilder, kaum Beschreibungstext und auch Auktionen, die zu ungewöhnlichen Zeiten auslaufen. Sowas findest Du zwar nicht oft, kommt aber durchaus vor. Somit kannst Du mit etwas Glück Markenprodukte günstig einkaufen. Bitte beachte aber die in diesem Artikel beschriebenen Hinweise unter „Kauf von Privat“!!!

Sind jedoch Geräte normal eingestellt, d.h. mit vielen guten Bildern, aussagekräftigen Beschreibungstexten und gutem Timing (Auktionen laufen abends am Samstag oder Sonntag aus), dann wirst Du keine Chance haben an ein günstiges Gerät zu kommen. Dafür ist die Reichweite von ebay einfach zu groß und es gibt zu viel Konkurrenz.

ebay Kleinanzeigen:

Hier tummeln sich viele Leute, die teilweise sehr wenig Ahnung von den Geräten haben. Dies führt dazu, dass die gebrauchten Geräte entweder viel zu teuer oder aber viel zu billig eingestellt sind. Selten findest Du auch gewartete Geräte. Das Risiko eines Fehlkaufs ist leider groß, denn manche Geräte weisen Defekte auf, aber dem Verkäufer ist das aufgrund mangelnden Wissens gar nicht richtig bewusst. Hier ist also Vorsicht geboten. Im Falle eines Fehlkaufs erhälst Du wenig Unterstützung durch ebay Kleinanzeigen. Bei ebay hast Du da bessere Karten allein wegen der Möglichkeit eine Bewertung zu hinterlassen.

Wo und wie kann ich gebrauchte Rotationslaser verkaufen?

Natürlich kannst Du bei ebay und ebay Kleinanzeigen nicht nur Geräte einkaufen, sondern auch verkaufen. Falls Du ein gutes Gebrauchtgerät besitzt und nicht mehr brauchst, dann verkaufe es einfach. Besonders gut lassen sich Markengeräte verkaufen. Es ist außerdem sinnvoll vor dem Verkauf den Laser vom Fachmann überprüfen und justieren zu lassen. Die Kosten dafür zahlen sich in den meisten Fällen durch höhere Gebote und bessere Angebote aus.

Meiner Erfahrung nach bekommst Du bei ebay mehr Geld. Davon musst Du jedoch die ebay Provision von ca. 10 % abziehen. Außerdem kannst Du bei ebay sicher sein, dass das Gerät nach Auktionsende auch wirklich verkauft ist. Für ebay Kleinanzeigen spricht, dass es kostenlos ist. Darüber hinaus ist es relativ einfach dort ein Produkt einzustellen. Der erzielbare Preis ist jedoch geringer uns es kann sein, dass Deine Anzeige mehrere Wochen online ist, bevor es zu einem Verkauf kommt.

Was muss ich beim Verkauf auf ebay/ebay Kleinanzeigen beachten?

ebay:

  1. Mache gute und viele Fotos! In der heutigen Zeit kann man ganz leicht mit dem Smartphone sehr gute Fotos machen und trotzdem gibt es Angebote mit wenigen und oft schlechten Fotos. Bei ebay sind 12 Fotos kostenlos. Potenzielle Käufer bekommen so einen guten Eindruck vom äußerlichen Zustand des Geräts.
  2. Schreibe mehr als nur die übliche Zeile „Ich verkaufe hier meinen Rotationslaser…“. Schreibe die technischen Details dazu. Schreibe auch, dass der Laser gewartet wurde. Falls das nicht der Fall ist, dann überprüfe die Genauigkeit des Rotationslasers (Erklärung hier) und versichere, dass der Laser stimmt. Sei aber ehrlich!
  3. Ich weiß das ist komisch, aber starte die Auktion bei 1 € Startpreis. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Du dadurch mehr Geld bekommst. Hohe Startpreise schrecken viele ab. Bei niedrigen Startpreisen haben die Leute das Gefühl, dass sie ein Schnäppchen machen können. Hab keine Angst. Wenn Du ein gutes Produkt hast, dann bekommst Du auch den entsprechenden Preis dafür.
  4. Starte die Auktion am Wochenende und lass sie 7 Tage laufen. Ich mache es immer so, dass die Auktionen sonntags gegen 19:00 Uhr auslaufen. Das funktioniert sehr gut. Die Startzeit lässt sich bei ebay ganz leicht planen. Vermeide unbedingt, dass die Auktionen unter der Woche auslaufen. Dadurch verschenkst Du bares Geld.

ebay Kleinanzeigen:

  1. Auch hier gilt die Devise: „Mache viele und gute Fotos!“ (siehe Punkt 1 bei ebay)
  2. Schreibe den Text so, dass der potenzielle Käufer das Gefühl bekommt ein gutes Produkt zu kaufen. Hier gilt ebenfalls Punkt 2 von oben.
  3. Setze den Preis nicht zu hoch an und keinesfalls zu niedrig. Als Anhaltspunkt kannst Du den halben Neupreis ansetzen. Mit dem Zusatz VB erreichst Du mehr Käufer, musst Dich aber teilweise auf unverschämt niedrige Angebote gefasst machen.

messprofiservice Empfehlung

Falls Du den Rotationslaser häufig im Einsatz haben wirst und ihn gewerblich nutzt, dann empfehle ich Dir dringend ein Gerät vom Händler zu kaufen. Du kannst Dir aufgrund der Händlergarantie sicher sein, dass alles in Ordnung ist. Außerdem hast Du jemanden, der Dir bei einem Defekt hilft.

Bitte beachte beim Kauf unbedingt die Punkte unter „Kauf von Privat“ und „Kauf vom Händler“, dann kann Dir nichts passieren. Besonders der Kauf von Privat birgt gewisse Risiken, über die Du Dir im Klaren sein musst.

Falls Du eine Privatperson bist und den Laser lediglich für ein Projekt brauchst, dann solltest Du auch die Miete eines Geräts in Erwägung ziehen. Eine Gerätemiete inklusiv Stativ und Messlatte kostet ca. ab 20 € am Tag. Passende Angebote solltest Du auch in Deiner Nähe finden können.

Falls Du noch weitere Fragen rund um das Thema Rotationslaser hast, dann schreib mir einfach. Gerne kannst Du auch unseren Youtube Kanal abonieren. Dort findest nützliche Hinweise sowie Tipps und Tricks.